IMPRESSUM  |  SITEMAP AAA (Schriftgrösse)
Stadt Arbon Stadt Arbon

Arbon, 28. Juni 2016

Nachwuchs weist den Weg zu einer kinderfreundlichen Stadt

UNICEF Label (123.7 kB)

Die Stadt Arbon strebt den Erwerb des UNICEF-Labels „Kinderfreundliche Gemeinde“ an – dies in einem Verbundprojekt mit den Schulgemeinden Arbon sowie den Primarschulgemeinden Frasnacht und Stachen. An einer Informationsveranstaltung am 27. Juni erfuhren Interessierte, welche Schritte im Prozess bereits unternommen wurden und welche weiteren noch folgen.

Gegen 40 Interessierte aller Altersgruppen folgten am vergangenen Montagabend der Einladung ins Foyer des Arboner Seeparksaals. Mit dem Aufruf, gemeinsam eine kinderfreundliche Welt zu gestalten, leitete Stadtrat Hans-Ulrich Züllig die Veranstaltung ein. Angela Wettstein vom Schweizerischen Komitee für UNICEF stellte daraufhin das Label „Kinderfreundliche Gemeinde“ anschaulich vor. Zudem führte sie aus, wie das Label für Arbon einen Standortvorteil darstellen kann.

Befragungen und Workshops zeigen Verbesserungspotenzial

Die seit dem Projektstart im Jahr 2015 unternommenen Schritte zeigte Gabriele Eichenberger auf. Als Leiterin der Kinder- und Jugendarbeit Arbon ist sie auch Teil der Steuergruppe Labelprozess. Sie stellte Ergebnisse aus Befragungen und Workshops vor, die mit über 400 Kindern und Jugendlichen durchgeführt worden waren. Die Ergebnisse dokumentieren die Stärken und Schwächen von Arbon in den Augen von 3- bis 18-Jährigen.

Gabriele Eichenberger erläuterte die Ergebnisse der Standortbestimmung mit Organisationen zu deren Kinderfreundlichkeit und die daraus abgeleiteten Entwicklungsmöglichkeiten. Die Ergebnisse wertete sie als Beleg dafür, dass Kinder und Jugendliche stärker in die Gestaltung der Stadt miteinbezogen werden sollten. Das Publikum zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt der Bedürf-nisse, Anliegen und Verbesserungsvorschläge, die von den Kindern und Jugendlichen erarbeitet worden waren.

Aktionsplan für ein kinderfreundlicheres Arbon

In einem nächsten Schritt erstellt die Steuergruppe einen Aktionsplan. Dieser wird Massnahmen zur Verbesserung der Kinderfreundlichkeit der Stadt Arbon sowie der Schulgemeinden enthalten.

Gegen Ende 2016 prüft die UNICEF den verabschiedeten Aktionsplan und entscheidet in der Folge darüber, ob die Stadt Arbon als „Kinderfreundliche Gemeinde“ zertifiziert wird.

Beim anschliessenden Apéro nutzten die Anwesenden die Gelegenheit zum Austausch. Ausserdem bot eine abwechslungsreiche, interaktiv gestaltete Ausstellung spannende Einblicke in die bisherigen Prozessschritte.

Kontakt für weitere Informationen:

Gabriele Eichenberger
Leiterin Kinder- und Jugendarbeit, Sozialpädagogin
Amtshaus Walhallastrasse 2
9320 Arbon


  • 071 447 61 63
Kontakt

STICHWORTE

Schnellzugriff

Stadt Arbon
Hauptstrasse 12
9320 Arbon
071 447 61 61

Öffnungszeiten Stadthaus

Vormittags Montag bis Freitag
8:30 bis 12:00 Uhr
Nachmittags Montag bis Mittwoch
14:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag bis 18:00 Uhr
Freitag bis 16:00 Uhr

Öffnungszeiten Sozialamt, Amtshaus und Berufsbeistandschaft, Bahnhofstrasse 24

Vormittags Montag bis Freitag
8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Nachmittags Montag bis Freitag
14.00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag geschlossen
Kontakt