IMPRESSUM  |  SITEMAP AAA (Schriftgrösse)
Stadt Arbon Stadt Arbon

1. Oktober 2013

Jung und Alt (er)leben gemeinsam statt einsam

Gemeinsames Erleben (132.7 kB)

Das Projekt Generationendialog bringt Menschen unterschiedlichster Altersgruppen zusammen. Mit verschiedenen Teilprojekten sollen Möglichkeiten geschaffen werden sich zu begegnen und gemeinsam wertvolle Stunden zu verbringen. Ängste werden damit abgebaut und das gegenseitige Verständnis gefördert.

Das Projekt „Generationendialog“ möchte sowohl die jüngere wie auch die ältere Generation näher zusammenbringen. Eine erste erfolgreiche Umsetzung gelang im April 2013 mit dem Clean Day Weiher, wo 13 Jugendliche gemeinsam mit sieben älteren Menschen das Ufer des Fallentürlibachs aufräumten. Erfreut zeigten sich auch die Teilnehmenden der Veranstaltung „Aktives miteinander“ anfangs September 2013, die durch das Forum 60 plusminus und die Kinder- und Jugendarbeit Arbon organisiert war. Jüngere und ältere Menschen begegneten sich bei vielfältigen Aktivitäten wie Tai Chi, Singen und Diskutieren. Kinder wurden zu Lehrenden, in dem sie den Erwachsenen verschiedene Entspannungsübungen vorzeigten und diese gemeinsam einübten. Die älteren Menschen konnten ihre Jugend in altbekannten schweizerischen Kinderliedern wiederfinden. Der Generationendialog ist auch Teil des Arboner FerienSpass, der in den kommenden Herbstferien vom 5. Oktober zum 20. Oktober 2013 angeboten wird. Weitere Teilprojekte, wie die Ersatzgrosseltern, die Chlütteriwerkstatt und die Jobbörse sind in Erarbeitung. Bei letzterem geht es um die Vermittlung von Menschen aller Altersgruppen, die Jobs im ehrenamtlichen Bereich anzubieten haben und/oder gerne Arbeiten ausführen möchten. So könnte ein Vater für eine ältere Person einkaufen gehen, während eine Jugendliche für die Familie den Rasen mäht.

Generationengeschichten gesucht

Mit dem nächsten Projekt „Generationengeschichten“ sollen nun Gesichter und Geschichten aus Arbon gezeigt werden. Menschen verschiedener Altersgruppen lassen die Bevölkerung teilhaben an ihren Gemeinsamkeiten, Unterschieden und Erlebnissen, wie zum Beispiel was verbindet die Grossmutter mit dem Enkel oder welche Hobbys erleben Vater und Tochter gemeinsam? Menschen die ihre Geschichte in einer Kurzform erzählen möchten, können sich bei der Kinder- und Jugendarbeit Arbon melden per Telefon 071 447 61 63 oder per Email an gabriele.eichenberger@arbon.ch.


Kontakt für weitere Informationen:

Verein Kinder- und Jugendarbeit
Gabriele Eichenberger
Walhallastrasse 2, Postfach 259
9320 Arbon
Kontakt

STICHWORTE

Schnellzugriff

Stadt Arbon
Hauptstrasse 12
9320 Arbon
071 447 61 61

Öffnungszeiten Stadthaus

Vormittags Montag bis Freitag
08.30 bis 12.00 Uhr
Nachmittags Montag bis Mittwoch
14.00 bis 17.00 Uhr,
Donnerstag bis 18.00 Uhr,
Freitag bis 16.00 Uhr

Öffnungszeiten Sozialamt, Amtshaus und Berufsbeistandschaft, Bahnhofstrasse 24

Vormittags Montag bis Freitag
08.30 bis 12.00 Uhr,
Mittwochmorgen geschlossen
Nachmittags Montag bis Donnerstag
14.00 bis 17.00 Uhr,
Freitagnachmittag
geschlossen
Kontakt